Catchlight

Eines der wichtigsten gestalterischen Mittel der Portraitfotografie ist das sogenannte Catchlight. Es entsteht durch helle Lichtflächen (Softbox, Schirm), welche sich in den Augen der fotografierten Person widerspiegeln. Vergleicht man Portraits mit und ohne Catchlight, sieht man sofort diesen entscheidenden Faktor, der zu ausdrucksvolleren Bildern führt.

catchlight

Catchlight erzeugt durch ein Fenster

Lichtquellen

Es sind nicht nur künstliche Lichtquellen die mittels Lichtformer (Schirme, Softbox, Beauty Dish usw.) ein Catchlight in Iris und Pupille zaubern. Es sind auch natürliche Lichtquellen die durch zum Beispiel Fenster ein Weg in die Augen finden und als Catchlight wiedergeboren werden. Bei der Available-Light-Fotografie sollte deshalb nicht nur auf Licht und Schatten geachtet werden, sondern auch auf die Augen - denn sie sind der Spiegel der Seele.

Formen und Größe

Catchlights können je nachdem wie Lichtquellen aufgebaut sind, verschiedene Formen und Größen haben. Der runde Schirm einer Softbox oder eines Beauty Dishs erzeugt ein rundes Catchlight und zeigt sich in den Augen proportional zur Größe der hellen Lichtfläche und Abstand zu den Augen. Möchte man ein größeres Catchlight erhalten, muss entweder die Lichtfläche vergrößert oder der Abstand zum Motiv verkleinert werden. Gewöhnliche Aufsteckblitze erzeugt ebenfalls ein rundes Catchlight, obwohl die Geräte viereckig sind; die Größe des Catchlights ist dabei erheblich kleiner als bei einer Softbox, da die Lichtfläche um ein vielfaches geringer ist. Viereckige Softboxen erzeugen viereckige Catchlights - das gilt auch für andere Formen und Formate. Allen Catchlights ist gemein, dass sie verzerrt dargestellt werden, da Augäpfel eine runde Form haben.

catchlights

Positionierung der Lichtquelle

Das Führungslicht wird in der Regel oberhalb des Motivs angeordnet, da so die natürliche Lichteinstrahlung der Sonne imitiert wird. Diese Positionierung zeigt auch das Catchlight oberhalb der Augen, was zu einer gewöhnlichen Darstellung führt. Je nachdem wohin die Augen schauen, wo der Fotograf steht und sich das Führungslicht befindet, verändert sich die Position des Catchlights in den Augen. Der gestalterischen Freiheit sind hier fast keine Grenzen gesetzt.

catchlight fotografie

Catchlight erzeugt durch eine achteckige Firefly II Beauty Box

Verschiedene Lichtquellen

Es ist in der Peoplefotografie durchaus üblich, zwei oder mehr Führungslichter / Lichtquellen zu verwenden. Nicht nur aus der Sicht der Lichtführung ist das interessant, sondern auch fortgeschritten aus der Sicht des Catchlights, da es bei entsprechender Proportionierung auch “eher langweilige” Augen in ein Lichtfeuer hüllen kann und somit die Fotografie enorm stärkt. In der Portraitfotografie relativ oft zu sehen sind Catchlights rechts und links von der Pupille. Sie werden durch zwei frontale Führungslichter erzeugt, die links und rechts vom Fotografen stehen und das Gesicht komplette ausleuchten.

Künstliche Lichtquellen die Catchlights erzeugen können: Schirme, Softbox, Beauty Dish, Ringblitz, Aufsteckblitz, Diffusor